" Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ModbusRTU

E/A-Module für ModbusRTU 

Für die Erfassung von Eingängen und die Ansteuerung von Ausgängen in industriellen Anwendungen bieten wir unter der Marke ICPDAS eine große Auswahl an E/A-Modulen für ModbusRTU. Zur Auswahl stehen mehrere Serien an Feldbuskomponenten, die das bekannte serielle ModbusRTU Protokoll unterstützen und unterschiedliche Eingänge und Ausgänge für physikalische Messgrößen bieten:

  • M-7000 Serie: Unser bewährter Standard unterstützt das ModbusRTU und das DCON Protokoll mit max. 16 digitalen und 20 analogen Ein- und Ausgängen je Modul sowie StatusLEDs
  • M-2000 Serie: Die neue Modulserie in der schlanken Bauform für ModbusRTU und DCON mit analogen Eingängen
  • tM-Serie: Die kompakten Module für einfache Anwendungen mit max. 8 analogen und digitalen Ein- und Ausgängen je Modul
  • LC-Serie: Relaismodule für die Licht- und Alarmsteuerung
  • SC-Serie: Schaltrelais für Beleuchtungssysteme und die Raumklimatisierung
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 10
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
ModbusRTU (RTU: Remote Terminal Unit) ist ein offenes Client-Server-Protokoll, es hat sich als Standard in der industriellen Kommunikation etabliert. Das ModbusRTU-Protokoll ermöglicht eine sichere Vernetzung von Geräten mit serieller Schnittstelle (RS-232/422/485).

Analoge und digitale Ein- und Ausgänge

Unsere ModbusRTU E/A-Module erfassen analoge und digitale Signale:

  • Analoge Eingänge für den direkten Anschluss von Volt, mV, mA, Thermoelementen, Pt100 und Pt1000 sowie Dehnmessstreifen
  • Digitale Eingänge wie Counter, Frequency und Encoder
  • Analoge Ausgänge ermöglichen eine Steuerung und Regelung über Spannung (0 ~ +5 V, 0 ~ +10 V,+/-5 V, +/-10 V) und Strom (0 ~ +20 mA oder +4 ~ +20 mA)
  • Digitale Ausgänge mit Open Collector, Sink/Source und bis 700mA pro Kanal
  • Relais Ausgänge wie Signal, Power und PhotoMOS

Sonderfunktionen der ModbusRTU E/A-Module

Je nach Produktserie sind unsere ModbusRTU E/A-Module mit folgenden technischen Sonderausstattungen erhältlich:

  • Self-Tuner Funktion - automatische Erkennung der Datenflussrichtung und der Baud-Rate vereinfacht die Softwareprogrammierung
  • Sicherheit - Überspannungsschutz, Kabelbrucherkennung, ESD-Schutz und 3000 V Isolierung sorgen für eine hohe Funktionssicherheit im industriellen Umfeld
  • Power-On Value - Für einen sicheren Industrieeinsatz sind die Einschaltwerte konfigurierbar
  • Safe Values - Bei einem Kommunikationsabbruch verhindert die Einstellung der Safe Values Schaden an den verbundenen Geräten
  • Einfache Montagemöglichkeit - serienmäßige Ausstattung für die DIN-Schiene im Schaltschrank und zusätzlich für die Wand